USD

Wer oder was ist Mira Art?

Traüme nicht dein Leben,    sondern lebe deinen Traum!

Mira Art ist ein kleines Team von engagierten Leuten, das sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von ergonomischen Sitzmöbeln, genannt TRAUMSCHWINGER, und der Linie Sense & Soul Kissenwelten spezialisiert hat.

Wir, die Firmengründer und geschäftsführenden Gesellschafter Britt Haselbach und Rainer Kespohl haben 1992 begonnen die Marken TRAUMSCHWINGER und SENSE & SOUL Kissenwelten mit viel Liebe zum Detail zu designen und zu entwickeln.

Doch das alleine reicht nicht! Wir werden von einem tatkräftigen Team unterstützt, das selbstständig und freibestimmt arbeitet, uns stärkt und stützt und uns die Möglichkeit gibt unseren Lebenstraum zu verwirklichen.

Unsere Philosophie

Unser Traum ist es, Gesundheit und Freude mit Nachhaltigkeit, ökologischem Anspruch und sozialem Engagement zu verbinden und damit die Lebensqualität vieler Menschen zu verbessern.

Aber was bedeutet das für uns?

Für uns heißt das, dass Nachhaltigkeit nicht bei ökologisch und biologisch aufhört, denn das ist erst der Anfang. Genauso selbstverständlich ist es auch, faire Arbeitsbedingungen zu schaffen, C02 -Neutral zu fertigen und das Handwerk zu fördern. Keine schädliche Chemie einzusetzen und natürlich auch vegan zu produzieren, sind für uns ebenfalls wichtige Anliegen.

Hohe Ansprüche

Ja, denn für uns zählt nichts mehr als der Respekt gegenüber Mensch, Tier und Umwelt, und das in unseren Produkten zu vereinen. Diesen Lebenstraum konnten wir verwirklichen und diese Vision lebt täglich in uns. Mit unseren Traumschwingern haben wir es geschafft, einen Raum für Entspannung und Wohlgefühl zu schaffen und mit unseren Kissenwelten Spaß und Freude an der Bewegung zu fördern.

Fernweh... oder wie alles begann

Du magst Geschichten? Dann höre unsere:

Alles begann in Südindien auf einer Studienreise. Zu der Zeit waren wir schon seit Jahren in verschiedenen Ländern Asiens unterwegs gewesen und hatten kunsthandwerkliche Gegenstände gekauft, um sie in Deutschland, vornehmlich auf Festivals, zu verkaufen. Die anfängliche Euphorie wich nach einer gewissen Zeit, denn es tauchten Fragen zu dem tieferen Sinn unseres Handelns auf. Wie werden unsere Waren hergestellt und von wem? Wie sieht es mit sozialer Verantwortung innerhalb der Herstellung aus? Wie nachhaltig und ökologisch unbedenklich sind die Produkte, die wir vor Ort in Asien gekauft haben?

Da wir nur wenige, sehr wenige dieser Fragen positiv beantworten konnten, wurde uns sehr schnell klar, dass wir mit unseren Unternehmungen so nicht weiter machen wollten. Es gab nur zwei Alternativen: Entweder zurückzukehren in unsere gelernten Berufe als Sozialpädagoge und Kunst- und Sportlehrerin oder etwas Eigenes ins Leben zu rufen, etwas das unserem Herz und unseren Ansprüchen nach Nachhaltigkeit, sozialer Verträglichkeit und Ökologie entsprechen kann.

Zufälle gibt es nicht

Gesagt, getan! Nun konnte uns nichts mehr aufhalten. Es begann eine intensive Zeit der Auseinandersetzung und der Suche nach dem Besonderen, dem Einzigartigen. Auf unserer Studienreise durch Süd Indien war es ein einfacher Sari, gebunden an einem Ast, in dem ein Neugeborenes friedlich schlummerte und sanft und harmonisch vor sich hin wiegte, der den Auslöser gab.

Kurze Zeit später sind wir auf ein damals sehr einfaches Hängemöbel gestoßen, aus dem sich über viele Jahre der Entwicklung unsere Traumschwinger Kollektion entwickelt hat.

Was uns beschäftigt und was uns bewegt

Britt Haselbach

Harmonie entstehen lassen

Natürliche, nachwachsende Materialien wie Baumwolle und Holz, vereinigen sich in den Traumschwingern zu einem harmonischen Ganzen, sowie der Mensch und die Natur verbunden sind.

Auf Sense & Soul Kissenwelten, lässt es sich auf einem robusten Biobaumwollstoff nach Herzenslust gesund und bewegt sitzen, spielen und entspannen. Als Füllmaterial für unsere Kissen haben wir uns für Naturkapok ( Schaut euch mal diesen fantastischen Baum an mit seinen Kapokschoten- natürlich Vegan) entschieden. Es ist federleicht, atmungsaktiv, nimmt keine Feuchtigkeit auf und fördert das gesunde Sitzen, da es wunderbar unterstützende Eigenschaften hat.

Ökologie Haut-nah erleben

Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau ist für uns die einzige Alternative für die Herstellung unserer Traumschwinger Netze und die Stoffe unserer Kissenwelten geworden. Wir verzichten auf jegliche Form der chemischen Nachrüstung.

Unsere Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau wächst übrigens in Indien und wird vorzugsweise aus Fair Trade Projekten bezogen.   -> Chettna Organic

Wir haben lange gesucht und unsere Spinnerei  gefunden, die zu 100% mit regenerativen Wind- und Solar- Energien arbeitet, sowie Fair-Trade zertifiziert ist. Sie verarbeitet ausschließlich zertifizierte Bio Baumwolle.   -> Armstrong Mills

Wissenswert!!!

Bis zu einem Fünftel des Gewichtes können Chemikalien ausmachen, die nach der konventionellen Herstellung in den Naturfasern zurück bleiben – nicht gut für deine Haut, deine Gesundheit und unsere Umwelt!

Biologischer Anbau und Umwelt schonende Verarbeitung

Die Bedeutung, die biologisch angebaute Baumwolle gegenüber Baumwolle aus konventionellem Anbau für unsere Umwelt hat, am Beispiel eines Traumschwinger Netz Modell XXL:

Pro Kunde 2,8 Kg weniger Gifte ( Pestizide, Insektenschutz, Entlaubungsmittel ) für Umwelt und Mensch, sowie 165.000 Liter Trinkwasser – Ersparnis (750 volle Badewannen )

Gesamtproduktion Mira Art

5,6 Tonnen weniger Gifte ( Pestizide und Insektenschutz ) für Umwelt und Mensch und 105 Millionen Liter Trinkwasser – Ersparnis ( 477.277 Badewannen )

Und noch was

In der Herstellung unserer Netze verzichten wir zu 100 % auf CO2 Ausstoß. Vom einzelnen Faden bis zum fertigen Netz, inklusive der Aufhängeseile, wird alles in traditioneller Handarbeit, ohne jeglichen Maschineneinsatz gefertigt.

Das von uns verwendete heimische, zertifizierte Eichenholz wird regional aus forstwirtschaftlich anerkannten Betrieben geliefert.

Einer für alle - alle für einen

Viele unserer Kunden sind Menschen mit Einschränkungen und ihre Angehörigen, denen unsere Traumschwinger helfen, den Alltag zu meistern, sowie Entspannung und Freude zu finden. Ein Möbel zu haben das nicht medizinisch aussieht, aber volle Wirkung zeigt, wenn es darum geht zu halten, zu stützen, zu lagern und Trost zu spenden.

Wir machen keine Unterschiede

Für die Fertigung der Spreizhölzer unserer TRAUMSCHWINGER und die Holzelemente unserer Höhenverstellung haben wir uns ganz bewusst und mit großem Respekt für eine integrative Holzwerkstatt in unserer Heimat Ostwestfalen entschieden, mit der wir sehr eng und freundschaftlich zusammen arbeiten.

Mit großer Aufmerksamkeit und Hingabe wird jedes einzelne Holz, welches zu deinem TRAUMSCHWINGER gehört, bearbeitet. Es erfüllt uns mit großer Freude, dir eine so wunderbare Arbeit zu liefern. Bitte, keine Bedenken!!! Hier wird ordentlich bezahlt für den Einsatz und die Arbeit der Mitarbeiter. -> Kracks

Wir wollen Nachhaltigkeit

… und haben keine Angst soziale Verantwortung zu tragen.

Seit nun mehr als 20 Jahren bemühen wir uns nicht nur um eine ökologisch bessere, sondern auch um eine sozial gerechtere Welt. Wir versuchen mit aller Kraft und Überzeugung unseren Mitarbeitern und Partnern im In- und Ausland lebenswerte Arbeitsbedingungen, flexible Arbeitszeiten, Auszeiten für die Familie und Regeneration zu ermöglichen und dabei faire Löhne zu zahlen. Wann immer es uns wirtschaftlich möglich ist, sind wir bemüht zu fördern und zu unterstützen.

 

Liegt dir auch etwas an einer besseren, gerechteren Welt? Und gehört deiner Meinung nach auch die dritte Welt dazu?

Unsere Produktion in Indien

Oft werden wir gefragt wo unsere TRAUMSCHWINGER hergestellt werden oder ob sie in Deutschland hergestellt werden.

Hierzu lässt sich folgendes sagen, was aus unserer Sicht auch gerne als politisches Statement verstanden werden darf:

Wertschöpfung vor Ort belassen und in Würde leben

Der allergrößte Anteil an Rohmaterialien unserer Traumschwinger besteht aus kbA Baumwolle. Baumwolle wächst jedoch nicht in unseren Breitengraden. Wir vertreten die Meinung, dass der Mehrwert eines Produktes dort entstehen darf, wo es seinen Ursprung hat und dort sollte auch die Wertschöpfung entstehen dürfen. In unserem Fall wächst die kbA Baumwolle in Südindien. Deshalb haben wir uns unter anderem entschieden unsere Manufaktur auch dort zu gründen und auch weil dort die Idee zu unseren TRAUMSCHWINGHER herangewachsen ist.

Wir sind in der Lage, ausschließlich durch handwerkliche Herstellung, vielen Menschen ausgezeichnete Arbeitsbedingungen und gute Verdienstmöglichkeiten anzubieten, die es ihnen und ihren Familienmitgliedern ermöglicht, ein Leben in Würde zu leben.

Lerne unser Team in Indien kennen!

Ah ja, Indien und Kinderarbeit

Hallo? Natürlich gibt es bei uns KEINE Kinderarbeit, aber wir helfen den Eltern mit einer Festanstellung und einem sicheren Arbeitsplatz ihre Kinder zur Schule zu schicken. Außerdem geben wir der Jungend und vor allem den jungen Frauen, die sowohl in der indischen Gesellschaft als auch in den eigenen Familien oft benachteiligt werden, eine Chance ein Handwerk zu erlernen und ein selbstbestimmteres Leben zu führen.

Deutschland rühmt sich

Gerade wir als Deutsche müssen uns, als einer der großen Exporteure dieser Welt, der Verantwortung stellen, dass unser Reichtum und Wohlstand vor allem darauf beruht, dass wir unsere Güter in die ganze Welt exportieren. Deshalb ist es mehr als gerecht, dass wir den importierenden Ländern unserer Güter die Möglichkeit gewähren, auch Güter für uns herzustellen. Das nennen wir ausgleichende Gerechtigkeit.

Vertrauen ist gut – Kontrolle mehr als wichtig

Natürlich muss das kontrolliert und begleitet werden. Viel zu viele Missstände sind aufgedeckt worden und das ist auch gut so, denn der Verbraucher und die Konsumenten müssen die Zusammenhänge begreifen. Geiz ist bei weitem nicht Geil! Wir bedauern zu tiefst, das es so viele Menschen gibt, die Produkte so billig wie möglich erwerben wollen und total happy sind, wenn sie mal wieder richtig billig shoppen waren. Diese Menschen scheinen nicht zu bedenken, dass der Mensch der sie herstellt, als letztes Glied in der Kette, oft unendliche Strapazen dafür in Kauf nehmen muss.

 ” Wir sind bereit jeden Schritt unserer Produktion persönlich und verantwortungsvoll zu begleiten. Jeden Teppich zu lüften und uns immer mit einzubringen.”

Alles eine Sache der Einstellung

Rainer Kespohl von Mira Art

Weniger ist oft mehr

Wir sind nicht von Gewinnstreben geleitet, sondern von der Liebe und dem Respekt gegenüber jedem Menschen und der Natur.

Sowohl unsere seit vielen Jahren bestehende Manufaktur in Südindien, als auch unsere MIRA ART in Deutschland, haben verschiedene Entwicklungsschritte durchlebt. Schnell waren wir sehr erfolgreich mit unserer Herstellung und dem Verkauf von TRAUMSCHWINGERn. Der Erfolg bringt mit sich, dass die Nachfrage steigt. Das hat in unserer Manufaktur dazu geführt, dass wir die Produktion hochgefahren haben, um die steigende Nachfrage zu befriedigen.

 

Doch es ist nicht alles Gold was glänzt

Wie vieles im Leben bringt Erfolg nicht nur positive Veränderungen. Natürlich freut man sich über vermehrte Verkäufe und dadurch steigenden Umsatz, was im allgemeinen Verkaufsverständnis positiv bewertet wird. So folgten auch wir für einige Zeit der Versuchung zu expandieren. Allerdings mussten wir nach einer gewissen Zeit feststellen, dass wir trotz des Erfolgs nur noch Stress hatten. Stress ist eine sehr belastende Situation, weil sie Negativität mit sich bringt, die du so leicht nicht mehr loswirst.

Entscheidungen müssen getroffen werden

Wir haben die Entscheidung getroffen unsere geschäftlichen Bestrebungen, immer erfolgreicher zu werden, aufzugeben. Unser Fokus liegt auf dem ursprünglichen Fundament unseres Handelns: in harmonischer Atmosphäre Traumschwinger herzustellen und zu verkaufen.

Wir haben unser Bestreben aufgegeben, ein größeres Unternehmen zu werden und dadurch unser richtiges Maß gefunden. Alles was wir machen bleibt überschaubar. Unser gesamtes Team, sowohl in Deutschland als auch in Indien, erhält durch unsere Rückbesinnung auf das Wesentliche sehr gute Arbeitsbedingungen. Das macht uns alle zufriedener, entspannter und ausgeglichener, was sich wiederum sehr positiv auf das gesamte Betriebsklima auswirkt.

 

Feedback unserer Kunden

Unseren Kunden sind wir sehr dankbar, weil sie uns immer wieder mit Ideen und Rückmeldungen unterstützt und motiviert haben. So konnten wir unsere Traumschwinger stetig weiterentwickeln und zu dem machen, was sie heute sind – Einzigartig!

Transparenz und Gütesiegel

Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir uns Fair Trade zertifizieren lassen sollten. Auf einer Fair Trade Messe in Dortmund hatten wir ein sehr offenes, informatives und ausführlichen Gespräch mit der TransFair e.V. Das Ergebnis und auch die Empfehlung von TransFair für uns:

“Ihr seid ein so kleines Unternehmen und begleitet alle eure Produktionsschritte eigenständig, habt sogar mit Hilfe der indisch-deutschen Handelskammer eine eigenen Manufaktur in Indien gegründet. Wir würden empfehlen, dass ihr euch mit eurem Unternehmen offen und transparent den Verbrauchern und Kunden vorstellt. Ein Fair Trade Siegel ist natürlich mit Kosten verbunden, die ihr an dieser Stelle in eure eigene Firmenstruktur fließen lassen könnt.”

Das Fair-Trade-Siegel ist und bleibt wichtig und für große Unternehmen ein absolutes Must Have. Großen Firmen, die viele Zulieferbetriebe haben benötigen einen Trans Fair Partner, der sie unterstützt. Der unabhängig sicher stellen kann das internationale soziale Standards eingehalten werden, umweltschonend produziert und fair gehandelt wird.

Wir haben das große Glück und bewusst die Entscheidung getroffen überschaubar zu bleiben und kontrollieren jeden Schritt unserer Produktion selbst. Bei uns herrscht lückenlose Transparenz. Gerne stehen wir dir für Rückfragen auch persönlich zur Verfügung. Frag uns, oder besuch uns Vorort!

X