USD

SIT DOWN, KEEP CALM AND MEDITATE

Halbmond für Yogasitz

„Wahre Intelligenz arbeitet im Stillen. Es ist die Stille, in der Kreativität und Problemlösungen zu finden sind.“

Eckhart Tolle

Eine stabile Basis finden

Die Augen schließen. Ein- und ausatmen. Mehr und mehr bei sich ankommen. In diesen Moment eintauchen.

Yoga und Meditation sind in unserer schnelllebigen Zeit besonders wertvoll. Yoga bereitet uns für die Meditation vor. Ziel ist es, die Wellenbewegungen des Geistes zur Ruhe kommen zu lassen. Unser Körper-Geist-Seele-System braucht Pausen, Momente der Entspannung und der stillen Einkehr. Die Sitzhaltung ist in der Meditation besonders wichtig. Wir brauchen eine stabile Basis – einen guten Sitz, um von dort aus die Wirbelsäule aufrichten zu können.

Abtauchen und Auftanken

Zur Unterstützung für diesen guten Sitz bieten wir unterschiedliche, traditionelle und hochwertige Yogakissen in neuem Design an.

Mit einem Yogakissen gelingt der aufrechte und bequeme Sitz einfacher. Es ist die ideale Basis für die Zeit der Meditation. Wir verwenden für unsere Sense & Soul Kissen ausschließlich Materialien aus kontrolliert biologischem Anbau.

Sich Zuhause eine kleine Yoga- und Meditationsoase zu schaffen, erleichtert es, regelmäßig zu praktizieren und in die Stille zu gehen. Einen inspirierenden Rückzugsort, um abzutauchen und aufzutanken. Unsere Sense & Soul Produkte bieten dazu vielfältige Anreize.

Welches Kissen ist das richtige für mich?

Warum benötige ich überhaupt ein Kissen und was passiert, wenn ich ohne Kissen sitze?

Die Abbildung veranschaulicht sehr deutlich, welche Körperstellen in falscher Sitzhaltung negativ belastet werden. Links mit, rechts ohne Kissen:

Wir geben dir im Folgenden einen Überblick, welche SENSE & SOUL Kissen dir in den verschiedenen Yoga- und Meditationssitzen Unterstützung bieten. Gerade als Anfänger solltest du achtsam sein, nicht zu überdehnen und dich zu verletzten. Ein Kissen kann dich dabei hervorragend unterstützen, sanft in einen aufrechten Sitz zu kommen.

Im Lotussitz auf Yogakissen sitzen

Lotussitz - Padmasana

geeignete Kissenvarianten:  Zafuton, Halbmond

Hier ruht der rechte Fuß auf dem linken und der linke Fuß auf dem rechten Oberschenkel oder umgekehrt. Diese Sitzhaltung braucht viel Übung.

Für diese Sitzposition eignen sich sehr flache Yogakissen wie unser Zafuton, da er zudem auch noch Knie, Knöchel und Füße himmlisch entlastet. Du fühlst dich, als ob du schwebst!

Viele unserer Kunden kombinieren den Zafuton mit einem Halbmond, Zafu oder Rondo Kissen um verschiedene Sitzvarianten, je nach Vorliebe, Notwendigkeiten, oder Einschränkungen anzupassen und damit den Sitzkomfort deutlich zu verbessern..

Halber Lotussitz auf Halbmond Yogakissen

Halber Lotussitz - Siddhasana

geeignete Kissenvarianten: Halbmond, Zafu, Rondo klein

Beim halben (angedeuteten) Lotussitz liegt der rechte Fuß an der Innenseite des linken Oberschenkels und der linke Fuß auf dem rechten Oberschenkel, oder umgekehrt. Die Knie berühren den Boden.

Unsere kleinen Yogakissen Rond Klein, Zafu und Halbmond helfen dir in dieser Position das Becken aufzurichten. Der Zafuton entlastet Knie, Knöchel und Füsse.

Im Schneidersitz auf Yogakissen sitzen

Schneidersitz - Sukhasana

geeignete Kissenvarianten: Rondo klein, Rondo groß, Rondo mega, Zafu

Die Unterschenkel sind gekreuzt. Die Knie berühren aber nicht den Boden, nur die Füße bzw. Knöchel. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass die Hüften höher als die Knie sind, da es sonst sehr schwer ist sich im Becken aufzurichten. Sehr gut zum Einstieg geeignet, aber auch für das bewegte Boden Sitzen zu Hause, auf Seminaren, Schulen oder in Kitas.

Hier bieten sich unsere Yogakissen Rondo klein oder Rondo groß besonders gut an. Kleine Personen fühlen sich meist auf dem kleinen Rondo sehr wohl, größere Personen bevorzugen die  große Rondo Variante. Bist du geübt dann ist der Zafu oder der Halbmond auch eine schöne Alternative.

Die Empfohlenen Kissen haben sich sehr gut in Kombination mit dem Zafuton bewährt, zur Entlastung der Knie, Knöchel und Füsse.

Im Fersensitz auf Yogakissen sitzen

Fersensitz - Vajrasana

geeignete Kissenvarianten: Rondo Klein und Rondo Groß, Zafu, Halbmond

Yoga Anfänger beginnen oft mit dem Fersensitz. Hierzu eignet sich ein höheres Yogakissen. Wie Rondo Klein oder Rondo Groß, aber auch das etwas flachere Zafu Kissen ist geeignet. Hier lernst du schnell das Körpergewicht ausgewogen auf Sitzhöcker des Beckens und Knie zu verteilen. Das Gewicht ruht auf den Knien, den Schienbeinen und dem Fußspann.

Beachte: Je höher man zunächst sitzt, desto weniger Belastung liegt auf den Knien. Zudem ist es vorteilhaft auf diese Weise den Winkel zwischen Unterschenkel und Oberschenkel zu vergrößern, da sonst die Beine einschlafen oder Spannungsschmerzen auftreten könnten.

Die empfohlenen Kissen haben sich sehr gut in Kombination mit dem Zafuton bewährt, zur Entlastung der Knie, Knöchel und Füsse.

Im Stuhlsitz mit Yogakissen

Stuhlsitz

geeignete Kissenvarianten:  Rondo Mega, Rondo auf Rondo, Zafu auf Rondo (je nach Körpergröße) und Halbmond zur Armablage

Beim Stuhlsitz sollte ein rechter Winkel zwischen Unter- und Oberschenkel bestehen. Beide Füsse stehen flach auf dem Boden. Das Becken wird leicht nach vorne gekippt. Den Stuhlsitz empfehlen wir vor allen Dingen Menschen mit Problemen und Einschränkungen der Mobilität von Hüften und Knien, sowie Senioren.

Tipp: Große Unterstützung bietet in dieser Haltung das Halbmond Yogakissen, auf dem man die Arme ablegen und seine Haltung verbessern kann. Wir vergessen oft wie schwer unsere Arme sind.

X