So reinigen Sie Ihren TRAUMSCHWINGER

Endlich ist der Frühling da!

Dies ist auch die beste Zeit, den TRAUMSCHWINGER zu reinigen, da das gewaschene Netz an warmen Tagen gut durchlüften und trocknen kann.


Bei leichten Verschmutzungen ist es ausreichend die verunreinigten Stellen trocknen zu lassen (staubtrocken!) und die Verschmutzung anschließend mit einer groben Bürste heraus zu arbeiten. Fettflecken sollten punktuell mit Essigwasser oder einer leichten Seifenlauge gereinigt werden. Starke Verunreinigungen können Sie von Hand z.B. mit Gallseife herauswaschen. Bei großflächiger Verschmutzung kann das Netzgeflecht auch in der Waschmaschine gereinigt werden.

 

Hier ist eine Waschanleitung für das Netz Ihres TRAUMSCHWINGERs

 

Die TRAUMSCHWINGER sind als Entspannungsmöbel konzipiert und nicht für eine häufige Vollwäsche geeignet. Ein TRAUMSCHWINGER Netz zu waschen ist nicht so alltäglich, wie ein Kleidungsstück oder gewebtes Textil. Befolgen Sie deshalb bitte genau die folgende Anleitung:

 

Vorbereiten: Entfernen Sie zunächst die Quer- und Seitenstreben und hängen Sie den TRAUMSCHWINGER ab. Lösen Sie das Netzgeflecht von der Höhenverstellung. Breiten Sie das Netzgeflecht aus und legen Sie die Tragseile zusammengerollt auf das Netz. Schlagen Sie das Netz so ein, dass die Tragseile vollständig vom Netz umschlossen werden. Stecken Sie dieses Netzbündel in die Waschtrommel. Bitte beachten Sie, dass je nach Größe der Netze eine Waschmaschine mit entsprechendem Fassungsvermögen erforderlich ist (z.B.: Gewicht XXL Extra Large Netzgeflecht ca. 7,5kg).

 

Waschen: Wählen Sie den Wollwaschgang bei 30°C. Unser bestes Ergebnis erreichen wir bei einer Schleuderstufe von 800 U/min. Bei höheren Schleuderstufen kann es zur Verhärtung und Verdrehung der Kordel kommen. Verwenden Sie ein Waschmittel ohne Bleichmittel und keinen Weichspüler. Unsere Produktempfehlung: Waschmittel mit Seifenkrautextrakt, Lanolin Wollspülung, Entkalker, Fleckensalz. Wir empfehlen die ökologischen Pflegeprodukte der W. ULRICH GmbH, die Sie in unserem Shop erhalten.

 

Unsere Waschempfehlung für ein optimales Ergebnis:

Das Waschmittel verwenden Sie einfach nach Dosierungsanleitung auf der Flasche. Als Pflegezusatz empfehlen wir die Zugabe von Lanolin Wollspülung im Weichspülfach, um die Weichheit der Baumwolle zu erhalten. Falls Ihr Wasser sehr kalkhaltig ist, können Sie zusätzlich Entkalker in das Weichspülfach geben, um den Härtegrad zu verringern und so ein weicheres Endergebnis zu erhalten. Je nach Gewicht des TRAUMSCHWINGERs können Sie 30-50ml Wollspülung und Entkalker verwenden.

Bei leichter Verschmutzung wird das Reinigungsergebnis durch Zugabe von Fleckensalz, welches Sie direkt in die Trommel geben, verbessert. Stark verschmutzte Netze sollten mit Gallseife oder Fleckensalz vorbehandelt werden.

 

HINWEIS: Möchten Sie Fleckensalz benutzen, achten Sie bitte auf die Hinweise des Herstellers, insbesondere, wenn Sie einen farbiges TRAUMSCHWINGER Netz waschen möchten, um unerwünschtes Ausbluten der Farbe zu vermeiden. Das Fleckensalz der W. ULRICH GmbH hat auch bei farbigen Netzen ein überzeugendes Ergebnis gezeigt.

 

Trocknen: Die verwendete Baumwolle ist nicht trocknergeeignet. Achten Sie nach dem Waschen darauf, das durchfeuchtete Netz bei guter und ausreichend warmer Lüftung zu trocknen, damit keine Stockflecken entstehen. Vorzugsweise verwenden Sie einen Wäscheständer und breiten das Netz darauf aus. Dieser Prozess kann Tage in Anspruch nehmen, planen Sie deshalb das Waschen des TRAUMSCHWINGERS zu einer trockenen, warmen Witterung ein oder in einem gut durchlüfteten warmen Raum. Das Netz darf erst wieder belastet werden, wenn es vollkommen durchgetrocknet ist.

 

Bürsten: Aufgrund der Feuchtigkeit haften die feinen Oberflächenfasern aneinander. Um die ursprüngliche Flauschigkeit zu erhalten, können Sie die Liegefläche nach dem Trocknen mit einer mittelharten Kleiderbürste behandeln. Eine Bürste aus reinem Roßhaar ist hierfür am besten geeignet.

 

Nach dem Trocknen und Bürsten der Baumwolle hängen Sie Ihren TRAUMSCHWINGER, wie im Handbuch beschrieben, wieder auf.

Naturfarbiges Netz nach der Wäsche

nach dem Trocknen und Bürsten

 

 

 

 

 

 

 

 

Babymatratzen reinigen

Unsere mit Kapok gefüllten Baby- und Zwillingsmatratzen sind nicht waschbar. Legen Sie die Matratze bei Sonnenschein zum Lüften in die Natur. Kapok ist selbstreinigend und regeneriert sich in der Sonne.

 

Yogakissen reinigen

Der Bezug unserer Sense & Soul Kissen ist mit einem Reißverschluss versehen – so lässt er sich komfortabel abnehmen und waschen. Bei 30°C und auf links gedreht, erzielen Sie das beste Ergebnis.

Ihr Yogakissen sollten Sie nach Möglichkeit regelmäßig aufklopfen, dies hilft die Bauschkraft der Faser über viele Jahre zu erhalten. Lassen Sie es stets gut auslüften: Die aufgenommene Feuchtigkeit kann auf diese Weise gut verdunsten und Sie werden lange Freude an ihrem Kissen haben.

Tipp: Legen Sie Ihr Kissen bei Sonnenschein zum Lüften einfach in die Natur. Kapok ist selbstreinigend und regeneriert sich in der Sonne.